Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Was sollten Sie beachten, wenn Ihr Kind eine Luftmatratze nutzt

Royalbeach LuftmatratzenOb auf dem Wasser, Land oder als Gästebett – die Luftmatratze findet vielseitig Anwendung. Dabei begeistert sie längst nicht mehr nur Erwachsene, sondern findet vor allem bei vielen Kindern Zuspruch. Allerdings gilt auch hier, wie bei vielen anderen Produkten: Gerade wenn die Luftmatratze in Kinderhände gerät, müssen einige Besonderheiten berücksichtigt werden. Wir zeigen Ihnen, welche Kriterien hier für den Kauf von Bedeutung sind.

Schon kleine Nutzer haben große Anforderungen

Was sollten Sie beachten, wenn Ihr Kind eine Luftmatratze nutztBei der Luftmatratze für Kinder sollten Sie den Nachwuchs auch tatsächlich mitreden lassen, denn die kleinen Nutzer wissen in der Regel genau, was sie wollen. Gerade beim Design haben Jungen und Mädchen eigene Wünsche. Die Designs der Kinderluftmatratzen sind meist bunt und kindgerecht. Intensive Farben wie

  • Rot,
  • Blau und
  • Grün

wechseln sich mit Kinderhelden mit den legendären Disneyfiguren ab. Beim Kauf einer Kinderluftmatratze müssen Sie vor allem auf drei Faktoren achten:

Kriterium Hinweise
Größe Kinderluftmatratzen gibt es in verschiedenen Maßen. Achten Sie darauf, dass die Luftmatratze für den Nachwuchs nicht zu klein ist, da Sie sonst rasch eine Größere kaufen müssen. Sie sollte aber auch nicht zu groß sein, da sie für den Nachwuchs sonst schnell unhandlich wird.
Belastbarkeit Auch die Belastbarkeit müssen Sie im Blick behalten. Nicht alle Hersteller achten auf eine hohe Belastungsgrenze. Teilweise ist die Tragkraft so gering, dass sich die Luftmatratzen tatsächlich nur für Kleinkinder eignen und Sie bereits bei Schulkindern auf ein neues Modell angewiesen sind.
Ventile Eine der größten Schwachstellen bei den Luftmatratzen sind die Ventile. Die Ventile müssen hohen Belastungen standhalten, bestehen oft aber aus minderwertigen Materialien. Schauen Sie hier genau hin. Für eine Luftmatratze mit gutem Ventil können Sie auch gern den einen oder anderen Euro mehr ausgeben. Bei den Kindermodellen ist es außerdem wichtig, dass keine scharfen Kanten vorhanden sind.

Welche Materialien wurden verwendet?

Als Eltern setzen Sie natürlich alles daran, Ihren Kindern so wenig Gefahren auszusetzen, wie nur möglich. Das ist verständlich und ebenso wichtig, denn es gibt allerhand Schadstoffe, die die Entwicklung der Kinder nachteilig beeinflussen können.

Ein Bestandteil, der bei Luftmatratzen immer wieder in der Kritik steht, sind Weichmacher, die für das Plastik verwendet werden. Als gesundheitlich unbedenklich gelten Weichmacher wie DINCH und DEHT. Anders sieht es dagegen bei PAK aus. Die Abkürzung steht für polyzyklische, aromatische Kohlenwasserstoffe. Diese müssen als ausgesprochen bedenklich angesehen werden, da viele dieser Stoffe als krebserregend gelten.

Hinweis: Das Gefährliche an den PAK ist, dass Sie über die Haut in den Körper eindringen können und dort den Organismus schädigen.

Auch wenn Kinder ein Faible für schöne Luftmatratzen haben, sollten Sie als Eltern den Nachwuchs nicht darauf schlafen lassen. Die Gefahr, dass die Kinder dadurch Schäden am Skelett davon tragen, ist groß. Grundsätzlich sind Luftmatratzen hier nicht mit einem Luftbett gleichzusetzen, welches ein deutlich höheres Maß an Komfort bietet. Immerhin können Luftmatratzen den Körper nicht ausreichend entlasten, weshalb sie für den Schlaf an sich ungeeignet sind. Wenn eine Luftmatratze dann doch hin und wieder als Schlafbesuch für Freunde genutzt werden soll, müssen Sie darauf achten, dass der Kopfteil ein wenig erhöht ist, sodass wenigstens ein Stück weit Ergonomie gegeben ist.

Vor- und Nachteile einer Luftmatratze für Kinder

  • Luftmatratzen sind sehr leicht
  • können bei Nichtgebrauch problemlos verstaut werden
  • stehen in vielen kinderfreundlichen Designs zur Verfügung
  • unterschiedliche Größen verfügbar für Kleinkinder bis Teenager
  • auch zum Baden verwendbar
  • einige Produkte weisen PAK auf
  • können bedenkliche Weichmacher enthalten

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen