Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Luftmatratze verliert Luft – was tun?

Intex LuftmatratzenWenn auch Sie eine Luftmatratze besitzen, die Ihnen bislang gute Dienste erwiesen hat, werden Sie nicht darauf verzichten wollen. Ganz gleich, ob Sie die Luftmatratze als Gästebett, zum komfortablen Liegen auf der Terrasse oder dem Strand oder zum Vergnügen auf dem Wasser nutzen, es wird schnell ärgerlich, wenn diese irgendwann anfängt, Luft zu verlieren. In solch einem Fall stehen Sie dann ratlos vor der Matratze und wissen zunächst nicht, was Sie tun sollen. Aber keine Sorge – in den meisten Fällen müssen Sie Ihre Luftmatratze nicht wegwerfen. Es gibt Möglichkeiten, das Loch zu finden und diesen kleinen Schaden schnell zu reparieren. Wie Sie dabei genau vorgehen sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Erste Vorbereitungen

Luftmatratze verliert Luft – was tun?Die richtige Vorbereitung ist wie bei allen handwerklichen Angelegenheiten ebenso für das Flicken der Luftmatratze entscheidend. Langfristig werden Sie lediglich mit dem richtigen Reparaturmaterial etwas bewirken können. Damit sich Ihr Einsatz erfolgreich gestaltet, sollten Sie sich zuvor folgende Dinge besorgen:

  • Seifenlauge (geben Sie in Wasser etwas Waschmittel)
  • Kreide oder Filzstift
  • Küchenrolle oder Handtuch
  • Reparatur-Set (Kleber und Flicken)
  • Feines Schleifpapier (besonders für Luftmatratze mit Beflockung oder Baumwoll-Luftmatratzen)
  • Schere

Die undichte Stelle finden

Nun können Sie mit der Reparatur Ihres Luftmatratzen-Modells beginnen. Vom Prinzip her können Sie die Technik mit dem Flicken von einem Fahrradschlauch vergleichen und es gestaltet sich besonders einfach:

  • Pumpen Sie die Luftmatratze gut auf
  • Halten Sie nun Ihr Ohr nah an Ihre Luftmatratze und durch Hören versuchen Sie die Stelle zu lokalisieren, an der Luft austritt. Zunächst suchen Sie die Ventile, danach die Schweißnähte und dann die größeren Flächen systematisch ab. Zur Hilfe nehmen Sie nun einen Finger und mit Druck streichen Sie diesen über die verdächtigen Stellen. Sie haben die undichte Stelle bereits gefunden, wenn der Luftstrom abgebrochen ist.
  • Falls Sie keinen Erfolg mit der akustischen Methode haben, sollten Sie die Luftmatratze mit der Seifenlauge großflächig benetzen. In das Seifenwasser können Sie ein Stück Küchenrolle eintauchen. Streichen Sie diese anschließend über die Luftmatratze. Gehen Sie hierbei in der Reihenfolge erneut systematisch vor: Erst die Fläche um das Ventil, dann an den Nähten und dann die größeren Flächen. Durch ein fröhliches Blasenwerfen wird sich die undichte Stelle alsbald bemerkbar machen.
  • Wischen Sie an der Stelle, die undicht ist, die Seifenlauge mit der Küchenrolle oder einem Handtuch trocken. Die undichte Stelle markieren Sie daraufhin mit Kreide oder einem Filzstift.

Vor- und Nachteile der Reparatur einer Luftmatratze

  • günstiger als ein Neukauf
  • mit den richtigen Materialen zum Flicken schnell umgesetzt
  • große Löcher sind schwer flickbar

Die Reparatur

Sie haben also das Loch erfolgreich gefunden! Den Flicken können Sie jetzt aufbringen und mit der Reparatur beginnen:

Schritt Hinweise
Vorbereitung
  • Wenn bei Ihrer Luftmatratze im Lieferumfang ein Reparatur-Set mit enthalten war, können Sie dieses nutzen. Inbegriffen ist hier meist ein Klebstoff und ein Flicken. Falls ein Reparatur-Set nicht im Lieferumfang dabei war, sollten Sie sich eines kaufen. Dabei ist es wichtig, darauf zu achten, dass das Material Ihrer Luftmatratze sich mit dem Reparatur-Set verträgt.
  • Aus der Luftmatratze lassen Sie nun die Luft vollständig raus, damit aus dem Loch keine Luft mehr entweicht.
  • Stellen Sie erneut sicher, dass die Stelle um das Loch ganz trocken ist.
Bearbeitung des Risses
  • Mit dem Schleifpapier wird die zu flickende Stelle etwas aufgeraut. Bei Luftmatratzen mit Beflockung muss die undichte Stelle richtig blank geschliffen werden. Ansonsten verklebt der Flicken nicht und es entweicht nach der Reparatur aus der Luftmatratze weiterhin Luft.
  • Den Flicken schneiden Sie nun zurecht auf die Größe der undichten Stelle. Dabei sollten Sie darauf achten, dass um das Loch herum genug Fläche bedeckt wird.
Kleben
  • Den Kleber tragen Sie anschließend großflächig auf und mit viel Druck pressen Sie dann den Flicken auf die undichte Stelle, bis Ihr Kleber etwas angetrocknet ist (etwa eine Minute). Zwischen Flicken und Kleber sollten hierbei keine Luftblasen eingeschlossen sein.
  • Über Nacht lassen Sie den Kleber vollständig austrocknen. Es kann gerade zu Anfang hilfreich sein, mit einem Gegenstand, wie einem Buch, die Klebestelle zu beschweren. Für die genaue Zeit der Austrocknung können Sie sich in der Anleitung von Ihrem Reparatur-Set informieren.

Wenn die Klebefläche getrocknet ist und keine Luft mehr entweicht, haben Sie es geschafft! Ihre Luftmatratze können Sie erneut wie gewohnt nutzen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen