Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Welches Material ist am besten?

Wehncke LuftmatratzenLuftmatratzen sind komfortabel in der Anwendung, unkompliziert im Aufbau und vielseitig einsetzbar. Sie nehmen in einem zusammengefalteten Zustand kaum Platz ein und in jeder Tasche können sie bequem transportiert werden. Aus einem kleinen Paket lässt sich dann ohne viel Aufwand und Anstrengung ein funktionales Gästebett, eine bequeme Sitzgelegenheit oder eine schwimmende Sonneninsel zaubern. Je nach Verwendungszweck und Einsatzgebiet unterscheiden sich jedoch die Details von dem aufblasbaren Alleskönner. Dabei fragen sich viele Verbraucher, welche Materialien es für Luftmatratzen gibt und welche Sie für den jeweiligen Verwendungszweck vorziehen sollten. Aus diesem Grund werden Sie in diesem Ratgeber über Luftmatratzen und dessen Materialien umfassend informiert.

Wissenswertes über die Luftmatratze

Welches Material ist am besten?Es zieht viele hinaus ans Wasser oder ins Grüne, sobald es wärmer wird. Um dann in der Sonne die Zeit entspannt im Stadtpark oder am Badesee genießen zu können, ist die ideale Wahl die Luftmatratze. Sie passt in einem zusammengefalteten Zustand beinahe in jede Tasche und mühelos kann sie an Strand oder See mitgenommen werden. Im Nu ist die Luftmatratze aufgeblasen und wird zu Ihrer schwimmenden Liege- und Spielwiese.

Sie ist ebenfalls beim Camping ein unersetzliches Accessoire. Sie müssen gerade dann platzsparend packen, wenn Sie mit dem Fahrrad ein Campingziel erreichen wollen. Verglichen mit einer Isomatte verbrauchen Luftmatratzen zudem weniger Platz und bieten auch einen hohen Schlafkomfort, wenn Sie zu Hause unerwarteten Besuch empfangen. Und falls sich im Sommer Ihre Wohnung unerträglich aufheizt und Sie sich ein wenig Abkühlung durch die milde Abendluft versprechen, wird Ihre Luftmatratze auf dem Balkon schnell zu einem mobilen Bett.

Verwendete Materialien für eine Luftmatratze

Zur Herstellung von den verschiedenen Luftmatratze-Typen sind die gängigen Materialien

  • Baumwolle
  • Textilfaser
  • Kunststoffe
  • Kautschuk
  • und Polyester

Aus den einzelnen Materialen sind manchmal auch Mischgewebe vorhanden.

Materialien für Luftmatratzen als Schlafgelegenheit

Grundsätzlich werden Luftmatratzen als Schlafgelegenheit aus PVC, künstlichem oder natürlichem Gummi gefertigt. Dabei ist eine geeignete Beschichtung besonders wichtig, um einen hohen Komfort zu ermöglichen und gleichzeitig die Luftmatratze oder das Luftbett vor Schäden zu bewahren. Darüber hinaus verfügen viele Modelle über eine Beflockung aus Velours. Diese fühlt sich angenehm weich an und schützt zudem das Luftbett vor dem Verrutschen.

Es gilt generell: Das Material sollte umso stärker sein, je größer die Belastung der Luftmatratze ist. Vor allem gilt das für die Oberseite und Unterseite. Dabei gilt gummierte Baumwolle als äußerst robust und verglichen mit herkömmlichen PVC ist gummierte Baumwolle gegenüber spitzen Gegenständen weniger anfällig. Daher sind Luftmatratzen aus gummierter Baumwolle für eine Nutzung in dem Outdoor-Bereich hervorragend geeignet, wenn diese UV-resistent sind. Indes sind im Wohnbereich Modelle mit Ober- und Unterseite aus PVC völlig ausreichend. Bei den meisten Luftbetten bestehen unterdessen die Seitenelemente aus Vinyl oder ebenfalls PVC, da keine besonderen Kräfte an diesen Stellen wirken, wozu ein robusteres Material notwendig wäre.

Tipp: Luftbetten können auch für Allergiker eine attraktive Alternative darstellen. Im Gegensatz zu normalen Matratzen können sich auf der Oberfläche von Luftmatratzen Pollen und Hausmilben weniger gut festsetzen. Die mobilen Matratzen sind zudem leicht zu reinigen.

Allgemeine Materialempfehlungen für Luftmatratzen

Wie bereits erwähnt, bestehen Luftmatratzen in der Regel aus PVC, künstlichem oder natürlichen Gummi. Hierbei können neben dem Material auch Beschichtung und Stärke sehr unterschiedlich ausfallen. Dementsprechend sollte die Luftmatratze je nach der beabsichtigen Nutzungsart geeignete Merkmale aufweisen.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick, welche Materialien in welcher Materialstärke für die verschiedenen Luftmatratze-Typen in Frage kommen:

Kriterium Hinweise
Die richtige Materialstärke Bei dem Material hängt die geeignete Stärke davon ab, wofür die Luftmatratze genutzt wird und für wie viele Personen sie ausgelegt ist. Die höchste Stärke wird für Doppel-Luftmatratzen benötigt. Es sollte eine Materialstärke von 30 Millimeter gegeben sein. Die Matratze macht jedoch eine höhere Stärke noch langlebiger und widerstandsfähiger. Für einfache Luftmatratzen kann die Stärke etwas niedriger sein, mindestens 20 Millimeter sind jedoch zu empfehlen.
Das passende Material Die Oberfläche von Ihrer Matratze sollte für einen hohen Liegekomfort beflockt sein und damit eine rutschhemmende Wirkung aufweisen. Hier ist eine Veloursbeflockung oder eine Oberfläche aus gummierter Baumwolle sehr sinnvoll. Zudem sind Luftmatratzen besonders stabil, wenn sie eine Fiber-Tech-Konstruktion besitzen. Dabei sorgen viele miteinander verbundene, kleine Luftkammern für stützenden Halt.

Tipp! Für Ausflüge zum Strand oder See sind Luftmatratzen aus PVC, ebenfalls als Vinyl bezeichnet, meist ausreichend. Doch für den richtigen Halt kann auch hier gummierte Baumwolle sorgen, wodurch die Luftmatratze robuster wird. Das bequeme Material ist gerade bei Modellen zu empfehlen, die sie auch umfunktionieren können zu einer Sitzgelegenheit mit einer Rückenlehne.

Vor- und Nachteile einer hochwertigen Luftmatratze

  • hoher Liege- und Nutzungskomfort
  • oftmals geringer Pflege- und Wartungsaufwand
  • nicht jede Luftmatratze ist wasserdicht

Sonderformen

Wenn Sie einen zusätzlichen Bräunungseffekt an Strand oder See wünschen, kann eine zusätzliche Folienbeschichtung eine richtige Wahl sein. Durch eine eingearbeitete Silberfolie werden Sie auf Ihren schönen Teint Bekannte auch später nach dem Urlaub ansprechen. Die Sonnencreme dürfen Sie hierbei jedoch nicht vergessen, weil viel Sonneneinstrahlung für die Haut gesundheitsschädlich sein kann.

Als eine Schlafgelegenheit für Ihren nächsten Campingausflug ist eine Luftmatratze ausreichend, die aus PVC und einer Oberfläche aus gummierter Baumwolle besteht. Falls Sie eine Pumpe allerdings nicht mitnehmen und auch nicht mit dem Mund die Luftmatratze aufblasen wollen, ist für Sie vielleicht ein Modell aus Noppenschaum, welches selbstaufblasend ist, genau das richtige.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,78 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen